Gymnastik nach der Geburt - Übungsgruppe 3
Gymnastik nach der Geburt
Übungsgruppe 3

Menü

Nützlich & interessant

Einloggen


Suche

Freunde

Willkommen, Gast · RSS 24.01.2017, 15:16



Übungen, mit denen Sie wieder schön in Form kommen


3. Übungsgruppe 
Der Beckenboden - Bewusstmachen 
- Üben 
- Einsatz bei Belastungen 

(Beginn: Ab 2. Tag nach der Geburt) 

Die Aufgabe der Beckenbodenmuskulatur ist es, die inneren Bauchorgane - Gebärmutter, Blase und Darm - zu stützen und nach unten abzuschließen. Einzige Öffnungen, von Schließmuskeln umgeben, sind Harnröhre, Scheide und Darm. Unter der Geburt dehnt und weitet der vorangehende Teil des Kindes den korbförmigen Beckenboden. 
Nach der Geburt Ihres Kindes ist das bewusste Kennenlernen Ihres Beckenbodens Voraussetzung für alle Übungen. Ihre Ausgangsposition ist dafür zunächst die Rückenlage mit aufgestellten Beinen oder Seitlage mit gebeugten Beinen. Versuchen Sie, mit den After, Scheide und Harnröhre umschließenden Beckenbodenmuskeln ebenso zu „zwinkern" (blinzeln) wie Ihre Augen das können. Wenn Ihnen das gelingt,  "blinzeln" Sie mit dieser „unsichtbaren" Beckenbodenübung in jeder Ausgangsposition und bei jeder Gelegenheit! 
Erst wenn Sie spüren, wie die Muskeln Ihres Beckenbodens sich bewegen, steigern Sie zur Beckenboden-Lift-Übung. Ausgangsposition Rücken- oder Seitlage, Beine angebeugt. 
Mit der Vorstellung, dass Sie Ihren Beckenboden wie einen „Lift" über mehrere „Etagen" vom „Keller bis ins Dach" und wieder „zurückfahren" lassen, unterstützen Sie durch bewusstes Spannen und Entspannen Ihres Beckenbodens seine Haltefunktion. Auf den einzelnen „Etagen" halten Sie beim „Hinauf- und Herunterfahren" kurzzeitig den „Lift" an. Nicht die Luft anhalten, atmen Sie ruhig weiter. 
Von jetzt an kontrollieren Sie in Ihrem Tagesablauf immer wieder in allen Ausgangspositionen (auch im Stehen, Sitzen usw.) Ihren Beckenboden, er sollte stets eine haltende und stützende Spannung haben, (vgl. „Lift" in „1. Etage") Auch beim Husten, Niesen, Lachen, beim Heben und Tragen Ihres Kindes, später des Kinderwagens, der vollen Einkaufstasche, des Wäschekorbs o.a., immer Schambein zum Nabel ziehen und After und Scheide einziehen. 

Merke: 
Alle Fehl- und Überbelastung geht zu Lasten Ihres geschwächten Beckenbodens!

      






Nützlich & interessant


Nützlich & interessant

Gymnastik nach der Geburt © 2000
 

Hosting vom uCoz